Lady of Sunshine auf OnlyFans

Lady of Sunshine auf OnlyFans

Wer denkt dass man so leicht Geld verdient mit OnlyFans wie suggeriert wird, der irrt, so die Berlinerin “Lady of Sunshine“. Wir waren vor kurzem zu besuch in der Hauptstadt bei der doch etwas schüchternen aber sehr attraktiven Sunny – “Lady of Sunshine”.  Sie hat mit uns offen über die Plattform OnlyFans gesprochen und ihren Weg dort hin.

OnlyFans, wird betrieben von einer Firma aus England, die bereits seit 2016 existiert. OnlyFans macht dort weiter – und damit Umsätze -, wo Instagram, Facebook und andere große Social-Media-Portale für sich den Schlussstrich ziehen. Nacktheit ist erlaubt, sogar Pornografie, weshalb OnlyFans vor allem für  Models, Influencer und Erotikdarsteller interessant ist, egal welchen Alters, Geschlechts oder welcher Sexualität.

Seit Anfang der 2000er modelt Sunny, anfänglich Fashion und Lifestyle, bis sie dann ca. 2011 zu ihren ersten Dessous- und Lingerie-Aufnahmen kam.  Sie liebt es sich und ihren Körper zu zeigen. Sie sei schließlich eine Frau mit Kurven, aber eben auch mit Ecken und Kanten so das Best Ager Model “Lady of Sunshine“. 

Wir haben die sympathische Berlinerin gefragt wie sie denn zu Onlyfans kam. Der Weg war ein sehr langer und dennoch sehr spannender. Hauptberuflich ist sie in der Medizin unterwegs und modelt nebenbei nur noch aus dem Hobby heraus um einen Ausgleich zum Alltag zu haben. Sie ist dreifache Mutter – davon bereits zwei erwachsene Kinder, welches man ihr wirklich nicht ansieht.  Sie betreibt auf mehreren Plattformen ihre Social Chanels. Sie erzählt uns dass sie bereits mehrfach verwarnt und gesperrt wurde durch zu viel Nacktheit. Man muss dazu sagen das sie keine Vulgären Accounts auf den Plattformen führt. Alle ihre Bilder und sogar auch gelegentlichen Videos sind sehr ansprechend und hochwertig. Sie war immer auf der Suche nach einer Alternative zu Instagram oder Facebook gewesen. Leider waren die Richtlinien doch immer sehr ähnlich was Nacktheit und Erotik betrifft. Lady of Sunshine auf OnlyFans

Foto Headlight Pictures – Model Lady of Sunshine

Sie probierte viele Plattformen aus wie MyDirtyHobby, Visit-X und ähnliche Erotikkanäle. Cam Shows ist nichts für mich, ebenso die Sexhotline. Ich kam mir manchmal vor wie in einer Freakshow. Der teilweise unter der Gürtellinie herrschende und abfällige Ton war auch nichts für mich. Ich stehe eher darauf wenn es eben Lady Like abläuft und ein gewisser Charme in der Luft liegt so das es auch mir Spaß macht mich zu zeigen. Vor allem auch das zu zeigen was ich möchte und nicht nur auf die breite Masse abgestimmt.  Meine Follower auf Instagram und Twitter wussten also bereits worauf sie sich bei mir einstellen konnten und was ich auf OnlyFans widerspiegle. 

Lady of Sunshine hinter den Kulissen

So kam ich dann zu OnlyFans. Für mich der größte Mehrwert bei OnlyFans ist das mein Content geschützt ist und nicht frei im Internet zugänglich ist. Auch Kinder haben so keine Chance sich meinen Inhalt anzuschauen. Was mich aber noch reizte war das Geld. Denn bei OnlyFans erhältst Du 80% deiner Einnahmen und nicht wie bei anderen Portalen 20 bis 30%. Wer dennoch meint das es von Anfang an zum Leben reicht, der irrt. Denn auch hier heißt es strampeln und arbeiten. Für mich als berufstätige Mutter und Hausfrau ist das manchmal ganz schön hart. Zum einen der Job im realen Leben bei einer 40 stunden Woche plus Haushalt und Kinder und zum anderen meine Follower. Mir macht das wirklich sehr viel Spaß und ich liebe es mit meinen Followern zu kommunizieren. Aber das ist ja nicht alles, denn ich muss auch den entsprechenden Content wie Fotos und Videos produzieren was auch sehr Zeitintensiv ist. Dann kommen auch Wünsche meiner Follower hinzu die ich dann natürlich auch versuche umzusetzen. Und wenn Du das Hauptberuflich machen möchtest, dann musst Du wirklich Tag ein Tag aus am Ball bleiben da Dir  ansonsten deine Follower wieder ganz schnell verloren gehen.  Über Ihre Einnahmen wollte Sunny nicht mit uns reden, dennoch sagt sie selbst, wer fleißig ist kann sich ein sehr attraktives Gehalt nebenbei erarbeiten. Ich selber halte meine Preise sehr moderat so das es als Taschengeld reicht. 

Wenn Ihr Fragen habt oder Anregungen, so könnt Ihr uns den Kommentaren Euer Feedback hinterlassen. 

Share this post

Schreibe einen Kommentar